Warndienst-Meldung Nr. 03 vom 04.03.2022

Wintergetreide

Jetzt ist die Zeit um auf den Schlägen mit Wintergetreide die Wirksamkeit der Herbstbehandlungen zu überprüfen oder bei unbehandelten Schlägen den Unkraut- und Ungrasdruck zu bestimmen. Insbesondere Ackerfuchsschwanz befindet sich schon wieder im Wachstum, erkennbar an den weißen Wurzelspitzen. In diesem Fall sollte eine Bekämpfung vor einer (organischen) Düngung erfolgen, da dieser dann stärker von der N-Düngung profitiert und im Falle von organischer Düngung viel wertvolle Zeit verstreicht bis wieder ausreichend Blattmasse für eine Behandlung sichtbar ist. Unkräuter können auch zu späteren Zeitpunkten noch behandelt werden. Bei kleinen Ackerfuchsschwanzpflanzen können auch mit einem Striegel gute Erfolge erzielt werden. Stark verwurzelte oder bestockte Pflanzen werden aber nicht mehr ausreichend erfasst, dies gilt aber auch bei Herbizidmaßnahmen. 

Aufgrund der angekündigten Witterungsverhältnisse sollten vor Mitte/ Ende nächster Woche keine Maßnahmen durchgeführt werden. 

Winterraps

Bei den derzeitigen Nachtfrösten ist der Zuflug von Rüsslern sehr verhalten bis gar nicht vorhanden. Dennoch die Gelbschalen weiterhin kontrollieren, spätestens mit steigenden Temperaturen, möglicherweise ab Ende nächster Woche, ist mit einem stärkeren Zuflug zu rechnen.

Sommerungen

Vor Sommerungen können die Flächen flach bearbeitet werden um Altverunkrautung zu beseitigen und die Kapillaren zu brechen um die Feuchtigkeit im Boden zu bewahren. Vor Sommergetreide sollte der Dünger vor der Saat ausgebracht und eingearbeitet werden damit Ausgasungsverluste verhindert werden. Achten Sie auf eine ausreichende und gleichmäßige Saatgutablage, insbesonders falls nach der Saat der Striegel zur mechanischen Unkrautbekämpfung eingesetzt werden soll. 

Sonstiges

Vor einer Düngungsmaßnahme muss eine Düngebedarfsermittlung erstellt werden. Eigene Bodenuntersuchungen können die Verhältnisse auf Ihren Flächen besser wiedergeben als die veröffentlichen Nmin-Ergebnisse. 

Die Versuchsergebnisse sind mittlerweile wie bei den Hinweisen zur Frühjahrsbestellung angekündigt, auch im Infodienst abrufbar unter: https://tuebingen.landwirtschaft-bw.de/pb/site/pbs-bw-mlr/get/documents_E-1823013130/MLR.LEL/PB5Documents/lratue/Versuchsergebnisse%202021.pdf

Einige gedruckte Exemplare liegen ebenso wie gelben Hefte „Integrierter Pflanzenschutz 2022“ bei den bekannten Bodenproben-Sammelstellen für Sie aus.  

Veranstaltungen

Aktuelle Informationen zum GA und erste Informationen zur neuen GAP am kommenden Dienstag, 08.03 ab 19.00 Uhr online. Anmeldung unter: https://koala.komm.one/b/t/dee73f1d-c86c-414a-9b88-9cb0ed55de9a?1

Felderbegehungen finden wie aus der Vergangenheit bekannt an folgenden Treffpunkten und Terminen statt:

1. Wankheim - Feuerwehrhaus - am Dienstag, 15.03.2022 um 09:00 Uhr

2. Frommenhausen - Ortsausgang Richtung Schwalldorf - am Dienstag, 15.03.2022 um 17:30 Uhr.

3. Entringen - Lindenhof, Betrieb Haischt - am Donnerstag, 17.03.2020 um 17:30 Uhr

Es gelten die Regelungen der jeweils gültigen Corona-Verordnung, bitte Maske mitbringen.

Bitte melden Sie sich unter https://koala.komm.one/wicket/bookmarkable/de.kdrs.koala.frontend.wicket.buchung.BuchungTerminAuswahlPage?4&type=v&id=d62991d8-1a70-4bc2-9a4a-b01544f70b70 zu den Felderbegehungen an um evtl. über kurzfristige Änderungen informiert zu werden.

 

Gez. Lohrer

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung